Ausbildung zum Hundetrainer bei VistaDogs

Die Ausbildung zum Hundetrainer hat eine Regelstudienzeit von 18 Monaten.
Die Regelstudienzeit gliedert sich in 3 Semester à 6 Monate.

Am Ende des 1. und des 2. Semesters ist relativ zeitnah jeweils die entsprechende Zwischenprüfung zu absolvieren. Die Abschlussprüfung zum Hundetrainer erfolgt am Ende des 3. Semesters.
Da es sich um eine Regelstudienzeit handelt, ist die Ausbildungsdauer variabel und kann auch länger dauern, je nach Möglichkeit des Absolventen. Jeder Schüler/in kann eine Zwischenprüfung oder auch die Abschlussprüfung, zu einem von ihm gewünschten, terminlichen Zeitraum ablegen.

Ihre Ausbildung in der Theorie
Im Eigenstudium von zu Hause aus lernen Sie die Theorie Ihrer Ausbildung. „Allgemeine Verhaltenskunde“, „Ausdrucksverhalten“, „Hundepsychologie“, „Kommunikation“, „Lernverhalten des Hundes“ und weitere wichtige Themen erwarten Sie während Ihres theoretischen Studiums, um ein umfangreiches, theoretisches Fachwissen über das Wesen des Hundes zu bekommen.

Unser internes Fachwissen
In unserem internen Trainerbereich, steht Ihnen das persönliche Fachwissen von Michael Plotzki auf ca. 170 Themen und Artikeln zur Verfügung. Hier finden Sie internes Fachwissen, von einem wirklichen Hunde-Experten, das Sie in keinen Büchern nachlesen und erfahren können. Zahlreiche Beiträge und Artikel sind mit kommentierten Videos zum besseren Verständniss hinterlegt.
Ihre Betreuung während Ihrer Ausbildung
Zur Betreuung während Ihrer Ausbildung steht Ihnen unsere Zentrale und unser Trainerteam, sowie auch Michael Plotzki gerne zur Verfügung!

Ihre Ausbildung in der Praxis
Das A und O einer jeden Ausbildung ist die Fähigkeit, das gelernte Wissen auch praktisch umsetzen zu können. Ich lege daher sehr viel Wert auf die praktische Ausbildung meiner Hunderainer/innen.

6 Wochenend-Seminare
Die Wochenend-Seminare enthalten Fachvorträge von hochkarätigen Dozenten/innen aus den Bereichen der Tiermedizin, Spezialhundeausbildung, Verhaltensforschung, Psychologie, Ernährung und Recht.

DSCF17396 Praxis-Intensivtrainings (jeweils 3 Tage vor den Wochenend-Seminaren!)
Die Praxis-Intensivtrainings bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten, umfassende Praxiserfahrung zu bekommen. Themenbereiche, wie z.B. der Grundgehorsam, Motivation des Hundes, geistige Auslastung, Alternativen zu Verhalten, die Begleithundeprüfung und die Problemhundtherapie werden in diesen Praxis-Intensivtraining unterrichtet. Hier lernen Sie das Fachwissen von Michael Plotzki in der Praxis.

Video-Schulungen
Wir können auf zahlreiche Videos zurückgreifen, um Ihnen spezielle Verhaltensweisen des Hundes zu erklären und mit Ihnen zusammen diese Videos anschauen und analysieren. Gerne schauen wir uns Videos zusammen an, um Verhaltensweisen, Reaktionen und Interaktionen für Sie sichtbar zu machen.

Verschiedene Fallbeispiele je Semester
Mit verschiedenen Fallbeispielen aus der Praxis, die Sie während Ihrer Ausbildung bearbeiten müssen, werden Sie von unserem Ausbildungsteam begleitend zu Ihrer  Ausbildung geschult. Hierbei überprüfen wir Ihre Denkweise und wie Sie als zukünftiger Hundetrainer/in von VistaDogs an einen Fall heran gehen würden!

Unser eigenes Hundetrainer-Forum
Wir haben ein eigenes Hundetrainer-Forum für unsere Trainer und Trainerinnen eingerichtet, in dem man sich untereinander austauschen kann. Dieses Forum ist ein „geschlossenes“ Forum, zu dem nur VistaDogs-Trainer/innen sowie zugelassene Freunde, Dozenten, Züchter und andere zugelassene Personen Zutritt haben.

Gerne geben wir Ihnen auch mal eine Einsicht als Gast zu www.hundetrainerforum.de

Kostenlose Hospitationen
Selbstverständlich kann jeder Hundetrainer/in in der Ausbildung bei VistaDogs, kostenlose Hospitationen bei einem ausgebildeten Hundetrainer wahrnehmen und sich dadurch mit jeder Hospitation und mit jedem Fall in der Praxis weiterbilden und weiter lernen!

Weitere Praxis
Die Ausbildung bei VistaDogs endet nicht mit Ihrer Abschlussprüfung! „Praxis“ kommt durch „praktisches Arbeiten mit Hund und Halter“. Sie haben in Ihrer Ausbildung eine gewisse Grundkenntniss erworben … nun lernen Sie weiter – mit jedem neuen Fall. Durch unser Hundetrainer-Netzwerk haben Sie immer die Möglichkeit, Ihre Praxis weiter auszubauen und weitere praktische Erfahrungen zu sammeln sowie auch Hilfe zu jedem Fall zu bekommen. Gleichfalls kann ein Hundetrainer, der bereits die Ausbildung absolviert hat, auch immer wieder zu den Praxistagen kostenlos dazu kommen!

Ein Beginn Ihrer Ausbildung ist jederzeit möglich, da es sich um ein rollierendes Ausbildungssystem handelt!

Förderung Ihrer Ausbildung
Im Rahmen des Berufsweiterbildungsgesetzes haben Sie unter bestimmten Umständen die Möglichkeit, eine staatliche Förderung mit einem Bildungsgutschein für Ihre Ausbildung zum Hundetrainer und Assistenzhundetrainer/in bei VistaDogs zu bekommen. Informieren Sie sich hierzu bitte bei Ihrer zuständigen Arbeitsagentur/Jobcenter oder Ihrer entsprechenden Förderungsstelle! Nutzen Sie dazu bitte folgende Links:

Arbeitsagentur: www.arbeitsagentur.de
Bundesminsterium für Bildung und Forschung: www.bmbf.de

2Blindenfhrhundeschule_2014

Freiwillige Angebote 
(Die Kosten hierfür sind nicht in der Ausbildung enthalten und müssen selbst getragen werden)

Besuch bei der grössten Blindeführhundeschule in der Schweiz

Auf freiwilliger Basis können wir gerne die grösste Blindenführhundeschule in Allschwil in der Schweiz besuchen und an einer Führung teilnehmen.

Besuch im Wolfsgehege / Begegnung mit echten Wölfen

Auf freiwilliger Basis können wir gerne einen Besuch in einem Wolfsgehege organisieren! „Begegnung und Kommunikation“ mit echten Wölfen komplettiert Ihr Wissen über die Verhaltenskunde vom Wolf zum Haushund.

Wollen Sie mehr wissen …
Interessenten für die Ausbildung zum Hundetrainer und Assistenzhundetrainer bei VistaDogs sind auch herzlich eingeladen, mich und/oder mein Team zu Trainingsterminen zu begleiten oder uns im Intensivtraining zu besuchen und kostenlos teilzunehmen, um so mehr über unsere Arbeit und Ausbildung zu erfahren.
Ziel unserer Ausbildung ist es: Die beste Ausbildung zum Hundetrainer/in und Assistenzhundetrainer/in anzubieten! In dieser Ausbildung lernen Sie sehr einfache, wirkungsvolle Trainingsmethoden kennen, die aber in keinem Buch zu finden sind. Vollkommen gewaltfrei!
Würden Sie gerne mal mit jemanden sprechen, der gerade in der Ausbildung zum Hundetrainer oder Assistenzhundetrainer bei VistaDogs macht, oder möchten Sie bei aktuellen Fällen hospitieren?
 Wir nennen Ihnen gerne den Namen und die Telefonnummer von unseren Schülern und Hundetrainern, die sich in der Ausbildung befinden, damit Sie sich informieren können.
 Besuchen Sie uns im Intensivtraining in der Praxis. Wenn Sie nähere Informationen haben möchten, schreiben Sie uns an. Wir senden Ihnen auch gerne unverbindlich unsere Informationsunterlagen zu.

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Hundetrainer/in und Assistenzhundetrainer/in bei VistaDogs
Um Ihre Ausbildung zum Hundetrainer oder auch die Zusatzqualifikation zum Assistenzhundetrainer bei VistaDogs machen zu können, sollten Sie die nachfolgenden Kriterien erfüllen oder auf sich vereinen können:

  • VistaDogs verkörpert eine Idee, ein Konzept und eine Vision! Es wäre toll, wenn Sie diese Vision auch für sich selbst mit Leben füllen könnten.
  • Die Ausbildung zum Hundetrainer bei VistaDogs entspricht einer Lehre im herkömmlichen Sinne, also einer fundierten und qualifizierten Grundausbildung zum Hundetrainer/Assistenzhundetrainer! Erst die Erfahrung und die Weiterbildung macht Sie zum Hundeexperten, wie auch im Beruf zum Meister.
  • Die zukünftigen VistaDogs-Hundetrainerinnen und Trainer sollten persönliche Reife, Engagement, Eigenmotivation, Empathie, Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit mitbringen.
  • Gegenseitiger Respekt, Achtung voreinander und ein fairer, vertrauens- und respektvoller Umgang im Team miteinander und selbstverständlich auch gegenüber den Kunden sind uns sehr, sehr wichtig!
  • Sie sollten gerade als Assistenzhundetrainer-/in das notwendige Einfühlungsvermögen mitbringen, um in so einem wichtigen Bereich als Trainer für Assistenzhunde tätig zu sein und Sie sollten die Fähigkeit und das Bedürfnis haben auch mit behinderten Menschen umgehen zu können!
  • Sie sollten über 18 Jahre alt sein und eine gewisse Hundeerfahrung haben!

Haben Sie weitere Fragen über die Ausbildung zum Hundetrainer und Assistenzhundetrainer bei VistaDogs?
In einem persönlichen Informationsgespräch gebe ich Ihnen gerne auch einen kleinen Einblick durch einen Zugang in unseren internen Trainerbereich. 
Möchten Sie auch einmal mit unseren Hundetrainer/innen, die derzeit in der Ausbildung bei VistaDogs sind, über Ihre Ausbildung sprechen? 
Selbstverständlich vermitteln wir hierzu gerne den Kontakt.
 Der Ausbildungsstandort ist in Gernsheim/Rhein.